Bausparen

Bausparen, was ist das eigentlich ?

“Bausparen, was ist das eigentlich ?” nicht selten hört man genau diese Worte. Die Meisten haben eine etwaige Vorstellung was es bedeutet, oder vielmehr was mit dieser Art Geld sparen bezweckt werden soll.

Es geht hierbei nicht in jedem Fall oder Gedanken um das spezielle Sparen um eventuell ein Haus zu bauen, es gibt bei dieser Art der Spar-Variante mehrere Motivationsgründe, sicherlich ist wohl einer der wichtigsten, das eigene Heim zu finanzieren ohne sich in übermäßig große Schulden zu stürzen.

Nicht allein der Hausbau ist aber hier von vorrangiger Bedeutung, bei dieser Art des Sparens können teilweise verschiedene Varianten der Bezuschussung genutzt werden, je nach Zeitraum und etwaigen Regierungsbeschlüssen, können bestimmte Arten von Bausparbezuschussungen möglich sein, vielleicht eine Wohnungsbauprämie, oder gar die Höhe der festgelegten Zinssätze. Dies lässt sich allerdings so nicht pauschalisieren und muß je nach Wunsch und Planung ganz speziell festgelegt werden.

Häuserfront Restauriert

Häuserfront Restauriert

Die Art und Weise der Laufzeit und Bedingungen der Bausparverträge richtet sich zum großen Teil nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen, soweit dies möglich und natürlich finanzierbar ist, dabei spielt es keine Rolle ob es sich um ein Eigenheim im herkömmlichen Sinne, oder auch ein eventuell umfunktioniertes ehemaliges Mietshaus handelt.

Die Wahl des Bausparvertrages bleibt nach wie vor den eigenen Bedürfnissen überlassen, man sollte natürlich nicht aus den Augen verlieren wie alt man zum Zeitpunkt des Abschlusses ist, und wann man gedenkt den Bausparvertrag zu nutzen.

Hier sind wir schon im Bereich Tarif, welcher besagt, es gibt mehrere verschieden Tarif- Arten. Bei Bauspar-Tarifen verhält es sich im Grunde wie mit allgemein anderen Finanzierungsarten auch, z.B. spielt nicht selten die Laufzeit der Verträge eine sehr große Rolle, hier werden verschiedene Modelle mit unterschiedlich langen Laufzeiten angeboten, jene stehen natürlich jeweils in der Abhängigkeit zur Zinshöhe.

Der nächste Punkt ist selbstverständlich die finanzielle Unabhängigkeit zum Zeitpunkt des Erwerbes der Immobilie, oder des sogenannten Hauskaufes , oder Hausbaus. In der Regel werden die Bausparverträge laufzeitmäßig dem Planungswunsch des zukünftigen Hauseigentümers angepasst, aber Achtung, nicht in jeden Fall lässt sich das so genau und auf den Monat kalkulieren, daher immer genau auf die Vertragsbedingungen achten. Wir alle kennen es doch aus den Medien oder der Tagespresse, die Erschließungen von Baugrundstücken verzögern sich durch irgendwelche unvorhersehbaren Ereignisse, dabei ist es nicht von Belang welcher Art der Stop in dem Fall ist, ob nun ein seltener Frosch dort wohnt, oder aber eventuell eine Bombe gefunden wurde.

Man sieht, auch hier gilt es immer genau zu schauen, was möchte man mit einem Bausparvertrag erreichen.
Um zum Thema zurück zu kommen, man muß nicht unbedingt selber bauen, man kann den Bausparvertrag, oder vielmehr das darin angesparte Geld auch dafür nutzen eine bestehende Immobilie zu erwerben, oder die von einem selbst genutzte Immobilie umzubauen, oder sogar nach eigenen Wünschen auszubauen und zu erweitern, das Ganze je nach belieben und Geldbeutel.

Aber auch das muß nicht zwingend sein, man kann den Bausparvertrag auch einfach nur als Sparanlage sehen bzw. nutzen, und als einen Tarif zum erwirtschaften einer nicht ganz unerheblichen Rendite sehen.

Einige Aspekte wurden hier nun schon angesprochen, dies sind doch bei weitem noch nicht Alle, die weiteren werden dann auf den folgenden Seiten im einzelnen behandelt.

Werbung,Hinweise oder Tipps

.

Banner 300x250

.