Immobilien Kaufen

Immobilien Kaufen, neu oder gebraucht...

Immobilienkauf, millionenfach jährlich weltweit durchgeführt, und doch nach wie vor nicht ganz einfach zu bewerkstelligen.

Liest man doch immer wieder von den sogenannten “schwarzen Schafen” der Branche, das vermittelt natürlich immer ein Gefühl von Unsicherheit, man ist sich oft nicht sicher wem man denn nun noch vertrauen kann. Werden von der einen Seite gern die Banken als die bösen Buben dargestellt, so sind es bei den Banken die Privaten Vermittler, und alles zusammen meinen dann es sind immer die Privatpersonen. Nun, man sollte davon ausgehen das die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen liegt, denn es gibt immer und überall Makler oder eben Vermittler denen nur ihre Brieftasche am Herzen liegt, und weniger die Zufriedenheit des Kunden.

Wichtig wäre vorab gleich festzuhalten, man solle eine Immobilie nicht ungesehen kaufen, dies wird gern als Anlageobjekt angeboten, getreu dem Motto “ kaufen sie jetzt hier sofort und machen sie riesen Profite”, auch wenn man nur sein sauer verdientes Geld irgendwo gewinnbringend anlegen möchte, sollte man nicht darauf verzichten sich das schöne Anlageobjekt auch einmal persönlich zu betrachten, denn nicht immer sind diese Anlage Immobilien so goldig wie sie angepriesen werden.

Verschaffen Sie sich immer einen persönlichen Eindruck, und das nicht nur vom Objekt selbst, sondern erkunden sie ruhig einmal etwas die nähere Umgebung. Die wirtschaftliche Lage der Immobilie entscheidet häufig über Aufstieg oder Fall des Objektes in der Zukunft. Wie oft wurden schon ganze Wohnparks aufgebaut, und standen dann leer, da sich niemand freiwillig in die Gegend locken lies. Fragen sie Anwohner, betreiben sie ein bisschen Smalltalk mit den Nachbarn, schauen sie sich ihre zukünftige Kapitalanlage ganz genau an, dies schützt sie meist schon vor bösen Überraschungen.

Unabdingbar ist immer ein Termin mit einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigen, denn nicht nur die Umgebung ist ein entscheidender Faktor, sondern auch der bauliche Zustand der Immobilie. Eine Begutachtung bringt eventuelle versteckte Mängel zu Tage die einem selbst sicherlich nicht aufgefallen wären. In den Medien lassen sich zur Zeit sehr viele Pleiten, Pech und Pannen zum Thema ansehen, nicht selten ist alles Geld dahin, für mancheinen auch der sichere Ruin vorprogrammiert.

Lassen sie sich eine Aufstellung eventuell in naher Zukunft anfallender Reparaturkosten erstellen, schauen sie nach Aktualität der baumäßigen Gegebenheiten, müssen eventuell Fenster, Türen, oder gar das Dach erneuert werden, steht eine Putzsanierung an, oder sogar ein Vollwärmeschutz ins Haus. Wie alt ist die Heizanlage, entspricht sie noch der geläufigen Reglementierung, wann muß sie ausgetauscht bzw. erneuert werden, ist der Bau an sich Trocken, auch die vorhandenen Kellerräume, ist die elektrische Anlage sicher und aktuell.
In kleineren Gemeinden ist es oft sehr nützlich ein Gespräch mit dem Bürgermeister anzuberaumen, gern wird vergessen anstehende Baumaßnahmen an Straßen,Entwässerung oder sonstigen wichtigen Medien zu erwähnen, da dies meist mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Ein schönes Beispiel sind immer Straßenbauarbeiten, hier wird man gern nach Metern Grundstück/Straßengrenze zur Kasse gebeten, das kann sehr schnell einige zehntausend Euro extra kosten.

All diese Kosten, und natürlich auch die laufenden Instandhaltungskosten, zukünftige Sanierungsmaßnahmen und sonstige Aufwendungen müssen bei Finanzierungen und auch Käufen von Immobilien Allzeit berücksichtigt werden. So läuft man nicht Gefahr zum Kaufpreis oder der Investitionssumme noch einen ungeahnten Nachschlag befürchten zu müssen, wie es so oft der Fall ist.

Werbung,Hinweise oder Tipps

Banner 300x250

.

.